Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 11.09.2018:

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Dänischer Kreuzstich

(Kniestedter Herrenhaus, ab Di., 11.9., 19.00 Uhr )

Wir sticken im Kreuzstich nach Mustern von Handarbejdets Fremme. Ziel ist es, eine größere Arbeit zu beginnen, Anwendungsbeispiele für Herbst und Winter kennen zu lernen oder begonnene Stickereien fertig zu stellen.
Eine der schillerndsten Persönlichkeiten der europäischen Geschichte mit braunschweigischer Herkunft war der jüngste Sohn von Herzog Heinrich Julius: Christian von Braunschweig. Sein Beiname "Der tolle Christian" oder "Der tolle Halberstädter", letzterer abgeleitet von dem Titel eines Administrators des Bistums Halberstadt, den er seit seinem 17. Lebensjahr führte, weist auf die ereignisreiche Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Damals war der junge Fürst einer der fanatischsten Vorkämpfer des Luthertums in niedersächsischen Raum. Er galt den einen als blindwütiger Mordbrenner, den anderen als zu spät gekommener Minne-Ritter. Die Zuneigung zu seiner Verwandten Elisabeth, der entthronten "Winterkönigin" von Böhmen, bildete den Hintergrund der emotional bestimmten Episoden-Schilderungen. Nach der Einnahme von Paderborn ließ Christian den silbernen Sarkophag des hl. Liborius im Dom einschmelzen und daraus einzigartige Münzen prägen. Auf der einen Seite ein Arm mit einem Schwert und der Umschrift "Altera restat" - die andere Hand bleibt. Er spielte damit auf die Tatsache an, daß er nach einer Verletzung im Kampf bei Fleurus die linke Hand amputieren ließ. Die andere Münzseite trug den Spruch "Gottes Freund, der Pfaffen Feind". Trotz mancher Mißerfolge und seinem baldigen Tod am 6. Juni 1626 war der Ruf des tollen Christian, den Ricarda Huch in ihrem "Wiegenlied aus dem Dreißigjährigen Krieg" einprägsam und beeindruckend beschrieb, furchteinflößend: "Horch, Kind, horch, wie der Sturmwind weht/ Und rüttelt am Erker!/ Wenn der Braunschweiger draußen steht,/ Der faßt uns noch stärker./ Lerne beten, Kind, und falte fein die Händ,/ Damit Gott den Tollen Christian von uns wend!"
In Kooperation mit der Deutsch-Englischen Gesellschaft Salzgitter e.V.
Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Das Kursentgelt ist am Abend zu entrichten.

Anmeldung möglich Dänisch 1 für Anfänger/innen A1

(Kniestedter Herrenhaus, ab Di., 11.9., 18.00 Uhr )

Wir lernen in entspannter Atmosphäre die dänische Sprache und erfahren nebenbei auch viel Wissenswertes über Land und Leute. Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse. Lehrbuch: "Vi snakkes ved", Hueber-Verlag (ISBN 978-3-19-005379-7). Ab Lekt. 1

Kurs abgeschlossen Ausbildung der Ausbilder (AEVO)

(Sonstige, ab Di., 11.9., 17.45 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Seite 1 von 1

Kontakt

Städtische Volkshochschule Salzgitter

Hauptstelle Salzgitter-Lebenstedt

Thiesstraße 26a
38226 Salzgitter

Tel.: 0 53 41 / 839-36 04
Fax: 0 53 41 / 839-49 40
E-Mail: vhs@stadt.salzgitter.de

Nebenstelle Salzgitter-Bad
(Kniestedter Herrenhaus)

Braunschweiger Straße 137 a
38259 Salzgitter

Tel.: 0 53 41 / 839-22 00
Fax: 0 53 41  /839-22 01
E-Mail: vhs@stadt.salzgitter.de

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr 
14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr in den Ferien

Freitag
geschlossen

Weitere Terminvereinbarungen
nach Bedarf

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen